home
Sie sind hier: Startseite | Praxis | Zulassungsempfehlungen
 
 
Empfehlungen der Spitzenverbände der Krankenkassen für Heilmittel (Zulassungsempfehlungen)
vom 1.3.2012
 
Die "Empfehlungen der Spitzenverbände der Krankenkassen zur einheitlichen Anwendung der Zulassungsbedingungen für Leistungserbringer von Heilmitteln ( Zulassungsempfehlungen)" dienen den Krankenkassen als Orientierung bei Entscheidungen zur Kassenzulassung.

Nach den aktuellen Zulassungsempfehlungen vom 1.3.2012 gehören "Klinische Linguisten (BKL)" zu den zulassungsfähigen Berufsgruppen. Es wird explizit auf die Zertifizierung durch den BKL abgehoben. Linguisten ohne BKL-Zertifikat werden als nicht zulassungsfähig eingestuft. Auch Bachelor/Master-Abschlüsse in Klinischer Linguistik werden unter bestimmten Voraussetzungen anerkannt.

Die Zulassungsempfehlungen machen die Zulassung von Klinischen Linguisten (BKL) von einer Einzelfallprüfung abhängig, in der Kenntnisse in bestimmten Teilgebieten der Sprachtherapie - wie z.B. Sprachentwicklungsstörungen oder Stimmstörungen - sowie eine nach Inhalt, Umfang und Supervision geregelte klinische Ausbildung (Praktika) nachgewiesen werden müssen.
 
Zulassungsempfehlungen
vom 1.3.2012 gedruckt (PDF)