home
Sie sind hier: Startseite | BKL-Workshop | Archiv | Workshop 13
     
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil
 
   
   
 
Programm (PDF)  
 
 
 
BKL-Workshop 2013

2.-4. Mai 2013 Bochum
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH,
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1, 44789 Bochum


Programm
 

Donnerstag, 2. Mai 2013

14.00 – 18.00

Vorstandssitzung, Prüfungskolloquien

18.00 – 20.00

Treffen der Supervisoren, erweiterte Vorstandssitzung

ab 20.00

Begrüßungsabend im „Tucholsky“ (Viktoriastraße 73, 44787 Bochum)

 

 

Freitag, 3. Mai 2013

ab 08.00

Öffnung Tagungsbüro

09.15 – 09.45

Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des BKL e.V., Berthold Gröne, Dr. Walter Widdig (Bergmannsheil/Ruhr-Universität Bochum) und Prof. Dr. Eva Belke (Ruhr-Universität Bochum)

09.45 – 11.00

Keynote: David Howard (Newcastle, UK): Semantic inhibition in word retrieval: normal people and those with aphasia

11.00 – 11.30

Kaffeepause (Reha-Forum)

11.30 – 12.00

Stefanie Abel (Aachen): Störungsspezifische Sprachtherapie bei demenzbedingter Aphasie

12.00 – 12.30

Jürgen Konradi, Erika J. Schimpf, Annerose Keilmann und Sabine Corsten (Mainz): Biographisch-narrative Interventionen bei Aphasie -- ein innovativer Ansatz zur Steigerung der Lebensqualität

12.30 – 13.00

Andy Lücking (Frankfurt): Theoretische Bausteine für einen semiotischen Ansatz zum Einsatz von Gestik in der Aphasietherapie

13.00 – 14.00

Mittagspause (Reha-Forum)

14.00 – 14.30

Peter Mariën (Brüssel): The role of the cerebellum in speech and language planning

14.30 – 15.00

Alexandra Diem und Bernd Frittrang (Coburg): Orofaciale Funktionstherapie bei craniomandibulärer Dysfunktion (CMD)

15.00 – 15.30

Christiane Lücking und Sabina Hotzenköcherle (Emden/Leer, Zürich): Pneumonie unklarer Genese – der besondere Fall

15.30 – 16.30

Posterbegehung und Kaffeepause (Reha-Forum)

16.30 – 19.00

Mitgliederversammlung

ab 19.00

Gesellschaftsabend (Café-Restaurant im Bergmannsheil)

 

 

Samstag, 4. Mai 2013

09.00 – 11.00

Workshops:
W1: Petra Jaecks (Bielefeld): Aphasie und Mehrsprachigkeit
W2: Hendrike Frieg (Bochum): Mehrsprachige Kinder in der sprachtherapeutischen Praxis – Spracherwerbsstörung oder mehrsprachigkeitsbedingte Spracherwerbsauffälligkeit?
W3: Maria Bley (Bernau): Constraint-Induced Aphasia Therapy.
W4: Melanie Weinert (Köln): Psychogene Dysphagie

11.00 – 11.30

Kaffeepause (Reha-Forum)

11.30 – 12.00

Anja Starke, Katja Subellok und Christoph Käppler (Dortmund): Selektiver Mutismus und Mehrsprachigkeit – Interaktionsverhalten und sprachliche Fähigkeiten von Kindergartenkindern

12.00 – 12.30

Jasmin Pfeifer, Silke Hamann, Mats Exter und Marion Krause-Burmester (Düsseldorf, Amsterdam, Oldenburg): An Experimental Study on the Influence of Congenital Amusia on Speech Perception

12.30 – 13.00

Thomas Kaltenbacher (Salzburg): Eyetracking in der klinischen Linguistik – Anwendung, Fragestellungen, Erkenntnisse und Einsetzbarkeit

13.00 – 13.30

Ausklang