home
Sie sind hier: Startseite | BKL-Workshop | Archiv | Workshop 12
     
Tagungssaal des Evangelischen Johannesstifts
 
 
 
Programm (PDF)  
Abstracts (PDF)  
 
 
 
BKL-Workshop 2012
10. – 12. Mai 2012 „Die Wille“, Wilhelmstraße 115, Berlin


Programm
 

Donnerstag, 10. Mai
14-18.00 Vorstandssitzung, Prüfungskolloquien
18-20.00 Treffen der Supervisoren, erweiterte Vorstandssitzung
ab 20.00 Begrüßungsabend

Freitag, 11. Mai
08.15 Tagungsbüro geöffnet
09.00 Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des BKL e.V., Berthold Gröne
09.15 Stefan Ege-Dustmann (Bad Heilbrunn): Behandlung bei schwerster Dysphagie mit primärer Öffnungsstörung des Oberen Ösophagussphinkters: Eine Falldarstellung
09.45 Beate Schumann, Nicole Büßelberg, Sönke Stanschus, Klaus Willmes, Frank Andres, Ferdinand Binkofski (Aachen/Langensteinbach): Risikofaktoren für Pneumonie bei akuten Schlaganfallpatienten mit Dysphagie
10.15 Dorothée Evers-Volpp, Peter Böhm (Bad Salzhausen): Die Anwendung von FEES in einer Klinik mit allen Phasen der Versorgung neurologischer Patienten

10.45 Kaffeepause

11.15 Sandra Schütz (München): „Was sagen Sie eigentlich dazu? Kommunikationsorientierte Selbstbeurteilung der Kommunikationsfähigkeit bei Aphasie“
11.45 Petra Jaecks, Kristina Thiele, Prisca Stenneken (Bielefeld): Syntax Priming bei Aphasie
12.15 Kristin Snippe (Berlin): Überblick und Diskussion evidenzbasierter sprachtherapeutischer Maßnahmen bei Autismus

13.00 Mittagessen

14-16.00 Seminare
W1: Petra Jaecks (Bielefeld): Minimale aphasische Störungen und Restaphasie.
W2: Heinrich Mundt (Berlin): Das Arbeitsgedächtnis als Baustein sprachlicher Prozesse.
W3: Frank Burchert, Nicole Stadie (Potsdam): Syntaktische Störungen beim Verstehen von Sätzen: Grundlagen, Diagnostik und Therapie.

16-16.45 Kaffeepause und Posterbegehung

16.45 - 19.30 24. ordentliche Mitgliederversammlung des BKL e.V.

20.00 Gesellschaftsabend im Café im Jüdischen Museum. Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung und mediterranes Buffet.

Samstag, 12. Mai
09.00 Eva Belke (Bochum): Können Sprecher phonologische Einflüsse auf die semantisch-lexikalische Enkodierung beim Wortabruf steuern?
09.30 Simon Friede, Berthold Gröne, Katja Hußmann, Kristina Müller, Klaus Willmes, Walter Huber (Meerbusch/Aachen): Aphasie bei Kindern und Jugendlichen: Langzeitverlauf
10.00 Berthold Gröne (Meerbusch), Daniela Dams (Nijmegen): Nichts gesagt, alles verstanden – Erfassung verbaler und non-verbaler kommunikativer Leistungen von Aphasikern bei der Übermittlung von Sachinformationen

10.30 Kaffeepause

11.00 Thomas Kaltenbacher, Evelyn Krotzer, Peter Hummer, Martin Leyrer (Salzburg): Elektropalatographie als Biofeedback-Artikulationstherapie bei Cochlea-implantierten Patienten
11.30 Mona Späth, Wolfram Ziegler, Anja Staiger (München): Akustische Variabilität der Vokalartikulation bei Sprechapraxie
12.00 Anne Ullmann, Katja Halm, Irene Ablinger, Kerstin Schattka, Walter Huber (Aachen), Ralph Radach (Wuppertal): Die Eye-voice span bei erworbener Dyslexie.
12.30 Abschluss der Tagung


Posterbeiträge
Hendrike Frieg, Eva Belke (Bochum): Ein Verfahren zur altersübergreifenden Analyse schriftsprachlicher Daten in der Grundschule

Anneline Huck (London), Ernst de Langen (Bad Griesbach), Ralf Glindemann (München), Roelien Bastiaanse (Groningen): Die deutsche Version des Auditief Taalbegripsprogramma (ATP) Zinsbegrip: Begrip van Werkwoorden in Zinsverband en Begrip van Zinsstructuren von R. Bastiaanse

Karoline Malchus, Kristina Thiele, Petra Jaecks, Prisca Stenneken (Bielefeld): Emotionales Wohlbefinden als Kontextfaktor in ICF-orientierter Sprachtherapie.

Swenja Seehaus (Potsdam): Das durchschnittliche Schluckvolumen gesunder Erwachsener.

Kerstin Uppenkamp (Bielefeld), Frauke Strakeljahn (Hiddenhausen): Evaluation des Seminars „BIKA Trainingsprogramm Videofluoroskopie 2011“ im Masterstudiengang Klinische Linguistik an der Universität Bielefeld